Start
Fotos       B | D | DK | E | F | GB | GBZ | N | NL | NZ | S | USA 

Gibraltar > Europa Point 

GBZ | Europa Point
36° 07' N | 005° 21' W D 2438

Der Leuchtturm Europa Point steht an einer atemberaubenden Stelle am südlichsten Punkt der Halbinsel Gibraltar: Im Osten liegt das Mittelmeer, die Bucht von Algeciras Richtung Westen und im Süden die Meerenge von Gibraltar, mit dem afrikanischen Atlasgebirge in Sichtweite.

Die historischen Umstände, nämlich der Vertrag von Utrecht aus dem Jahre 1713, ließen die kleine Halbinsel in britische Hände fallen, und daran hat sich bis heute nichts geändert. Die britische Seefahrtbehörde Trinity House wurde 1838 beauftragt, an der Südspitze der Halbinsel einen Leuchtturm zu bauen. Architekt war Governor Sir Alexander Woodford. 1841 war der Leuchtturm fertig. Eine einfache Öldochtlampe reichte anfänglich in Verbindung mit einem Spiegelsystem aus, doch schon 1864 wurde die Beleuchtung durch eine neue Optik und eine neue Lichtquelle verstärkt. Zu diesem Zeitzpunkt wurde auch erstmalig ein roter Sektor eingeführt, der die Schiffe vor den Pearl Rocks auf der Westseite warnen sollte. 1894 wurde die Optik wiederum erneuert und nun auch erstmalig eine unterbrochene Lichtkennung eingeführt. Ein Nebelhorn ergänzte nun die Anlage.

1905 und 1923 wurde die Lichtquelle abermals überarbeitet. Von 1954 bis 1956 fanden aber die größten Umbauten statt, wobei der Turm nun vollständig auf elektrisches Licht umgestellt wurde. Neben einer Erhöhung der Lichtstärke auf nunmehr 60.000 candela wurde der rote Warnsektor aus der Laterne ausgegliedert und durch ein rotes Festfeuer ersetzt, das nun unterhalb der Laterne aus einem eigenen Fenster strahlt. Damit der rote Schein nicht vom Hauptfeuer überlagert wird, bleibt der rote Farbsektor aber auch im Hauptfeuer erhalten.

Im Februar 1994 wurden die Automatisierungen durch die Installation einer automatischen Wechselvorrichtung am Leuchtturm abgeschlossen. Die Überwachung des Feuers findet jetzt durch das Gibraltar Post Office statt.

Der Leuchtturm Gibralter ist der südlichste durch Trinity House betreute Leuchtturm, und darüber hinaus auch der einzige außerhalb des Vereingten Königreichs von Großbritannien und Nordirland.

© 1999-2016 by Leuchttuerme.net | M. & M. Werning