Start
Fotos       B | D | DK | E | F | GB | GBZ | N | NL | NZ | S | USA 

Touren & Betten > Reiseberichte > USA-Tour (2007) > Tag 1: NYC > Robbins Reef 

USA | Robbins Reef
40° 39' N | 074° 04' W J 1156

An der Westseite der Hauptzufahrt zur Upper New York Bay befindet sich ein Riff, das heute als Robbins Reef bezeichnet wird. Der Name entstand durch die ersten niederländischen Siedler, die die Untiefe wegen der dort liegenden Seerobben »Robyns Rift« nannten. Später wurde der Name zu der heute gebräuchlichen Bezeichnung abgeändert.

Hier entstand bereits 1839 ein steinerner Leuchtturm auf einem Steinsockel, der aber schon vier Jahrzehnte später nicht mehr den Ansprüchen genügte. Bis 1883 entstand der heute noch existierende eiserne Turm, der in seiner Konstruktion auch mit mehreren sehr ähnlichen Türmen an der amerikanischen Ostküste vergleichbar ist. Sein Standort liegt bereits auf dem Gebiet des

1964 begann US Coast Guard mit der Kableverlegung zum Leuchtturm, die Automatisierung und die damit einhergehende Ablösung der Leuchtturmwärter erfolgte 1966. Für die Wärter befand sich bis dahin ein auf dem breiteren Sockel befindliches rund umlaufendes Wohngeschoss, das anschließend abgebaut wurde.

Um den Leuchtturm zu erreichen, benötigt man ein Boot. Deutlich leichter sind Bilder von der Staten Island Ferry zu machen, die zwischen Manhattan und Staten Island regelmäßig pendelt und kostenlos benutzt werden darf. Die besten Lichtverhältnisse findet man morgens vor.

© 1999-2016 by Leuchttuerme.net | M. & M. Werning