Start
Fotos       B | D | DK | E | F | GB | GBZ | N | NL | NZ | S | USA 

Niederlande > Zuid Holland, Zeeland > West Schouwen 

NL | West Schouwen
51° 42' N | 003° 41' E B 0500

Über die genaue Bezeichnung für diesen Leuchtturm tauchen immer wieder widersprüchliche Angaben auf. Oft wird dieser Leuchtturm auch mit den Namen der benachbarten Ortschaften Haamstede oder Nieuw Haamstede genannt. Als West Schouwen wird er allerdings am häufigsten bezeichnet.

Als 1837 der Grundstein für den Turm gelegt wurde, war Schouwen noch eine vorgelagerte Insel an der niederländischen Küste. Sechs Jahre zuvor strandeten vier Schiffe an der Küste, die den Anstoß zur Erneuerung der Leuchtfeuer gaben – hier brannten nämlich bereits im 14. Jahrhundert erste Leuchtfeuer in den Dünen. Brennstoff soll damals Kuhdung gewesen sein. Noch 1825 wurden auf der Insel zwei Steinkohlefeuer dokumentiert.

Als Architekt wird L. Valk angegeben. Auffällig sind die Spitzbögen über den Fenstern und Türen als Anleihe an den gotischen Stil sowie die streng symetrische Form. Nach zweieinhalb Baujahren wurde im Winter 1839/40 die Laterne auf dem Turm installiert und das Leuchtfeuer am 25. März 1840 eingeweiht.

Seinen auffälligen Anstrich bekam der Turm erst später. Ursprünglich war er weiß, bis 1935 erstmalig das rote Spiralband aufgemalt wurde. Im Zweiten Weltkrieg wurde der Leuchtturm durch Fliegerbeschuss unbrauchbar gemacht, so dass es entlang der Küste dunkel wurde. Erst 1953 schien das Leuchtfeuer wieder.

Durch den Einbezug des Leuchtturms in eine neu entstehende Radarkette entlang der niederländischen Küste wurde 1979 das Laternenhaus abgenommen und durch einen Neubau mit rotierender Radarantenne ersetzt. Die alte Laterne fand im Hafen von Burghsluis, auf der anderen Seite von Schouwen zur Oosterschelde gewandt, eine neue Funktion als Büro des dortigen Hafenmeisters. Sie befindet sich nicht mehr im Ursprungszustand, so wurden u.a. die Fenster an die neue Funktion angepasst und ein eigener Eingangsbereich an der Rückseite angebaut.

Der Leuchtturm von West Schouwen ist in den Niederlanden sehr populär und war auch jahrelang als Motiv auf 250-Gulden-Scheinen zu sehen.

© 1999-2016 by Leuchttuerme.net | M. & M. Werning