Start
Fotos       B | D | DK | E | F | GB | GBZ | N | NL | NZ | S | USA 

Frankreich > Nord-Par-de-Calais, Picardie > Le Touquet 

F | Le Touquet
50° 31' N | 001° 36' E A 1196

Der Ort Le Touquet entstand erst im 19. Jahrhundert im Zuge der aufkommenden Bäderbewegung und wurde anfangs vornehmlich von Engländern besucht. Später erhielt er den Namenszusatz Paris-Plage, offenbar auf Grund seiner guten Verkehrserschließung. Dass der Ort vornehmlich die Wahlheimat gut betuchter Erholungssuchender ist, wurde uns bereits bei der Anfahrt auf Le Touquet über die Landstraße D 940 klar. Kleine Pinienwälder mit zahlreichen Villen bestimmen das Ortsbild. Der Leuchtturm steht in einem verwirrenden Netz aus kleinen Einbahnstraßen, Gärten und pittoresken Häuschen, nicht weit vom Casino und Theater entfernt. Die überall vorhandenen Bäume machen Fotos des Leuchtturms nicht ganz leicht.

Zum Ort und der Historie des Leuchtturms: Le Touquet befindet sich an der Canche-Mündung und wurde auf einem kleinen Hügel aufgebaut. Entsprechend gut waren die Bedingungen für einen Leuchtturmstandort schon 1805, als zwei Zwillingstürme gebaut wurden (eine andere Quelle nennt als Baujahr schon 1801). Sie sollen ungefähr zwölf Meter Höhe gehabt haben und standen 13 m auseinander. Beide wurden bereits 1852 durch zwei identische 56 m hohe Ziegeltürme ersetzt, die in 250 m Entfernung zueinander standen und von denen einer 1900 abgeschaltet wurde. Der andere wurde im August 1944 wie viele andere Leuchttürme auch ein Opfer des Zweiten Weltkrieges, deutsche Truppen sprengten ihn bei dem Rückzug aus Frankreich.

1951 entstand an Ort und Stelle der heute noch existierende Nachfolger nach den Plänen des Architekten Quetelard: Der achteckige, 53 m hohe Turm besitzt gekehlte Seitenflächen und einen auffälligen ockerfarben Fassadenanstrich. Im oberen Fünftel wurde die Fassade mit einer dunkelbraunen Binde versehen. Die Laterne ist grau gestrichen und besitzt ein grünes Dach.

© 1999-2016 by Leuchttuerme.net | M. & M. Werning