Start
Fotos       B | D | DK | E | F | GB | GBZ | N | NL | NZ | S | USA 

Frankreich > Nord-Par-de-Calais, Picardie > Boulogne (Feu de la digue Carot)

F | Boulogne (Feu de la digue Carot)
50° 42' N | 001° 34' E A 1170

Am äußersten Ende des Carnot-Damms in Boulogne steht ein Leuchtturm, der aber nichts mit den sonst an diesen Stellen aufgestellten Molenfeuern zu tun hat. Vielmehr handelt es sich um ein Orientierungsfeuer mit einer Tragweite von immerhin 19 sm.

Die Südmole von Boulogne ist schon älter, und schon zum 20. Dezember 1887 wird an ihrem Ende ein Leuchtfeuer gemeldet. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Mole allerdings durch die deutsche Besatzungsmacht mit einer Bunkerfestung an ihrem Ende verlängert.

Der heute existierende Leuchtturm wurde kurz nach dem Zweiten Weltkrieg auf den ausgedienten Bunkeranlagen gebaut. Seeseitig ist der Name des Hafens "Boulogne" an der Galerie des Turmes angebracht. Schon 1968 wurde er automatisiert und fernüberwacht – damit war er zur damaligen Zeit der erste seiner Art in Frankreich. In Boulogne ist man außerdem stolz darauf, dass dies auch der einzige Leuchtturm "auf See" sei, da er sich rund drei Kilometer von der Küste befinden soll. Wir haben es nicht nachgemessen, aber drei Kilometer kommen uns etwas viel vor.

Der Turm lässt sich am besten morgens von der Küstenstraße aus aufnehmen. Nördlich des Ortes sind zahlreiche Parkplätze angelegt worden, von denen aus man schön entlang des Wassers laufen kann.

© 1999-2016 by Leuchttuerme.net | M. & M. Werning