Start
Fotos       B | D | DK | E | F | GB | GBZ | N | NL | NZ | S | USA 

Großbritannien > Kent, Sussex Counties > Hurst Point (Low Light)

GB | Hurst Point (Low Light)
50° 42' N | 001° 33' W A 0538

Dieser Leuchtturm stammt aus dem Jahre 1911 und diente als Unterfeuer für den Leuchtturm Hurst Point für die Fahrt durch die enge Fahrstraße zwischen der Isle of Wight und der Landzunge südlich von Southampton. Der aus Stahl gebaute Turm ist direkt am Hurst Castle auf einem Eisengerüst erstellt worden und ersetzte den nur wenige Meter weiter noch existierenden Low Light-Steinturm aus dem Jahre 1865. Er zeigte sein Licht nur durch einen schmalen Spalt.

Dach des ehemaligen Unterfeuers. Rechte: M. Werning / leuchttuerme.net
Das Dach des ehemaligen Unterfeuers mitsamt der Wetterfahne musste abgenommen werden und ist heute im Hurst Castle ausgestellt.

Der alte Turm musste seinerzeit außer Betrieb genommen werden, da sich die Kieselbänke in der schmalen Durchfahrt verlagert hatten. Aus dem gleichen Grund wurde auch das neuere Unterfeuer im Juli 1997 wieder außer Betrieb genommen. Der bislang leuchtend rot gestrichene Turm erhielt daraufhin einen unauffälligen grauen Anstrich. Die Funktion der beiden Unterfeuer übernimmt heute der große Leuchtturm selbst, der hierfür zwei Präzisions-Leitfeuer installiert bekam.

Noch im Sommer 1997 wurde dem Unterfeuer mit einem Helikopter das Dach mit Ventilator- und Wetterhahn abgenommen und nahe des Turms innerhalb des Hurst Castles ausgestellt (siehe Bild). Der Turm wurde mit Acetylen-Gas betrieben, die sich in einem Steinhäuschen am Fuße des Eisengerüstes befanden. Der Ventilator hatte die Aufgabe, die Gasschwaden in der Laterne durch einige Schlitze zu entlüften. Das Dach musste abgenommen werden, da es den neuen Leitstrahlen im Wege war.

© 1999-2016 by Leuchttuerme.net | M. & M. Werning