Start
Fotos       B | D | DK | E | F | GB | GBZ | N | NL | NZ | S | USA 

Deutschland > Flensburger Förde, Kieler Förde > Eckernförde 

D | Eckernförde
54° 28' N | 009° 51' E C 1206

Als Nachfolger des Alten Leitfeuers von Eckernförde entstand 1985/86 ein neuer Leuchtturm, der etwas weiter nördlich am Rande des Klintbargs aufgestellt wurde und dessen Leitfeuer nicht mehr in Konflikt mit den gesperrten Bereichen der Marineanlagen geriet. Bei dem Bauwerk handelt es sich um einen 36 m hohen Betonturm, der auf einer knapp 10 m² großen Gründungsplatte errichtet wurde. Markant sind zwei orangerote Plattformen mit dem Laternenraum, bei den – dies wurde notwendig, damit sich der Turm deutlich von dem dunklen Berghang und der umgebenden dichten Bebauung heraushebt.

Wie sein Vorgänger, besitzt auch das neue Leitfeuer Otterblenden zur Erzeugung der Kennung – im Gegensatz zum alten Turm, bei dem der Leuchtturmwärter täglich das 120 kg schwere Gewicht am Uhrwerk aufziehen musste, geschieht dies nun jedoch elektrisch. Das Leitfeuer Eckernförde ist damit heute das letzte deutsche Leuchtfeuer, das noch immer mit Otterblenden arbeitet. Bei der Lichtquelle handelt es sich jedoch um die originale Gürtelleuchte aus dem alten Leitfeuer, die am 1. Oktober 1986 im neuen Turm eingebaut wurde.

© 1999-2014 by Leuchttuerme.net | M. & M. Werning