Start
Fotos       B | D | DK | E | F | GB | GBZ | N | NL | NZ | S | USA 

Deutschland > Flensburger Förde, Kieler Förde, Ostholstein > Schleimünde 

D | Schleimünde
54° 40' N | 010° 02' E C 1186

Der Name dieses Turms beschreibt ziemlich gut auch seinen Standort: An der Mündung der Schlei, eine rund 40 km lange Förde, steht dieser Leuchtturm, der bereits 1871 gebaut wurde und als Orientierungsfeuer für die Ansteuerung der schmalen Passage dient. Zu dieser Zeit wurde eine neue Nordermole gebaut, auf der der Turm seinen Platz fand. Die Mole selbst steht heute auf einer kleinen Insel, die nur per Boot erreichbar ist. Es gibt zwar einen Landweg, doch der steht unter strengem Naturschutz.

Er hat seine Farben offenbar schon viele mal gewechselt: Bei Inbetriebnahme war er gelb, wurde danach um 1890 dunkelgrau gefärbt und später wieder Gelb, bis er um 1910 hellgrau gestrichen wurde. Um 1920 erhielt er einen rot-weißen Anstrich im Schachbrett-Anstrich, wobei er eine graue Laterne mit roter Galerie erhielt. Später wurde die rote Farbe in Schwarz geändert, der schachbrettartige Gesamteindruck blieb aber. Nach einer Verkleidung mit Kunststoffplatten ist der Turm heute weiß mit schwarzem Bund.

Wir hatten bei unserem Besuch nicht allzuviel Glück mit dem Wetter, denn es kam viel Dunst auf. Der Turm selbst ist auf öffentlichen Wegen nicht zu erreichen, aber man kann entlang des Marinegeländes an gute Fotopositionen auf der Südseite der Schlei gelangen. Dafür fehlte uns bei unserem Besuch aber leider die Zeit – die Aufnahme durch das Teleobjektiv muss daher zunächst reichen. Im nächsten Frühjahr versuchen wir es nochmal!

© 1999-2016 by Leuchttuerme.net | M. & M. Werning