Start
Fotos       B | D | DK | E | F | GB | GBZ | N | NL | NZ | S | USA 

Deutschland > Unterweser (Süd) > Elsfleth (Alte Huntebake)

D | Elsfleth (Alte Huntebake)
53° 15' N | 008° 29' E

Neben den großen Richtfeueranlagen der ersten Generation, die 1896-1898 entlang der Weser zwischen Bremen und Bremerhaven entstanden, mussten manche Weserkrümmungen auch durch kleinere Leuchtbaken markiert werden, um die Schifffahrt zu sichern. Fast alle diese Feuer sind heute überflüssig geworden, nachdem die Weser zum Großschifffahrtsweg ausgebaut wurde und ein deutlich dichteres, leistungsfähiges System aus modernen Leuchtbaken besitzt. Die diversen Quermarkenfeuer und Leitfeuer, die zumeist auf kleinen stählernen Gittergestellen installiert wurden, sind heute vollständig aus dem Betrieb genommen worden.

Am Nordende des Elsflether Sandes soll bis in die 1970er-Jahre die so genannte Huntebake gestanden haben, die vermutlich mit dem zwischen 1976 und 1979 erfolgten Bau des Huntesperrwerks abgebaut wurde. Die Bake stand nach ihrer Ausmusterung jahrelang auf dem Tonnenhof der WSA-Außenstelle in Oldenburg und diente dazu, ausgelegte Schläuche zu trocknen. Im Oktober 2003 wurde das Eisengerüst dem Elsflether Yachtclub anvertraut, der neben einer Aufarbeitung mit rot-schwarzem Anstrich auch wieder eine Laterne organisierte und sie dem historischen Bauwerk aufsetzte.

© 1999-2016 by Leuchttuerme.net | M. & M. Werning